i-Tunes und Quick Time auf Deutsch mit SCCM2012 R2 auf Win 7 oder 10 (64-bit) verteilen

Vorwort:

Ob man als Administrator gerne iTunes und QuickTime in einer IT-Umgebung installieren möchte, ist eine andere Geschichte. Ich muss das und bin der Turnschuhinformatik überdrüssig. Neu werde ich in der SCCM Liga mitspielen und habe darum in einer Testumgebung die Verteilung der beiden Softwares ausprobiert.

Anleitung:

Benötigt werden die Installationsfiles von I-Tunes, Quick Time und Orca aus dem Windows Installer SDK.

  1. iTunes

i-Tunes Installationsfiles von der Homepage laden und mit 7zi, IZarc oder dergleichen in ein Verzeichnis entpacken. Auto Update wird von mir nicht benötigt, darum kann ich AppleSoftwareUpdate.msi löschen. Wer Bonjour nicht benötigt, lässt es ebenfalls weg. Allerdings meldet dann iTunes beim Start einen Fehler, welcher noch behandelt werden müsste. Darauf verzichte ich aber hier.

Für iTunes 64-bit werden folgende Daten benötigt:

AppleApplicationSupport64.msi
AppleMobileDeviceSupport6464.msi
Bonjour64.msi
iTunes6464.msi

Für diese 4 Dateien muss mit Orca jeweils ein Transformerfile erstellt werden.

Orca starten und AppleApplicationSupport64.msi öffnen

Orca Datei öffnen
Transform -> New Transsform wählen
Folgende Einstellungen verändern:
– Property -> IAcceptLicense: Wert setzen auf Yes
– Property -> ProductLanguage: 1031 (für Deutsch anstatt 1033 US-Englisch)

Orca Ländereinstellung verändern
Zum Schluss unter Transform -> Generate Transform… eine neue Transformerdatei erstellen und mit dem gleichen Namen und der neuen Endung *.mst erstellen

Das gleiche Prozedere bei den anderen drei Dateien machen. Folgende Einstellungen müssen jeweils verändert werden:
AppleMobileDeviceSupport6464.msi
– Property -> IAcceptLicense: Wert setzen auf Yes.
– Property -> ProductLanguage: 1031
– LaunchCondition -> NOT BNEWERPRODUCTISINSTALLED: Zeile löschen

Bonjour64.msi
– Property -> IAcceptLicense: Wert setzen auf Yes.
– Property -> ProductLanguage: 1031
– LaunchCondition -> NOT BNEWERPRODUCTISINSTALLED: Zeile löschen
– Shortcut -> alle Zeilen löschen.

iTunes6464.msi
– Component -> iTunesDesktopShortcuts: set the Condition so that it reads DESKTOP_SHORTCUTS=“0″ (zero)
– CustomAction -> QuickTimeInstallFailed: Zeile löschen
– Property -> IAcceptLicense: Wert setzen auf Yes
– Property -> SCHEDULE_ASUW: 0 (zero)
– Property -> ProductLanguage: 1031
– Shortcut: AboutiTunes Zeile löschen

  1. Quick Time

Quick Time von der Homepage von Apple herunterladen und in ein separates Verzeichnis entpacken. Benötigt werden nur die zwei Dateien AppleApplicationSupport.msi und QuickTime.msi
Diese zwei Dateien werden wie oben beschrieben wieder mit Orca bearbeitet. Dabei sind folgende Einstellungen vorzunehmen:

AppleApplicationSupport.msi
– Property -> IAcceptLicense: Wert setzen auf Yes
– Property -> ProductLanguage: 1031
– LaunchCondition -> NOT BNEWERPRODUCTISINSTALLED: Zeile löschen

QuickTime.msi

– LaunchCondition -> NOT BNEWERPRODUCTISINSTALLED: Mit Rechtsklick Zeile löschen
– Property -> SCHEDULE_ASUW: 0 (zero)
– Property -> ProductLanguage: 1031
– Registry: Inhalt mit QTTask.exe in Spalte Component suchen und diese Zeile löschen
– Shortcut: Zeilen löschen für QuickTimePlayer_Desktop, QuickTimeUninstaller, und QuickTimeReadMe

Die iTunes msi- und mst – Dateien kommen bei mir in ein Verzeichnis im sources Verzeichnis auf dem SCCM, dasselbe geschieht mit dem Quick Time msi- und mst- Dateien in ein anderes Verzeichnis.

Verteilung auf SCCM:

Anwendungen erstellen

Zuerst müssen für alle Installationsdateien im SCCM Anwendungen erstellt werden. Der Übersichtlichkeit halber werden zuerst zwei Unterordner iTunes und QuickTime erstellt.
Exemplarisch wird die Anwendung für Apple Application Support von Quicktime erstellt:
Anwendung erstellen und Installationsdatei wählen:

Anwendung erstellen 1

Weiter
Assistent ausfüllen. Die Zeile für das Installationsprogramm lautet:
msiexec /I „AppleApplicationSupport.msi“ TRANSFORMS=“AppleApplicationSupport.mst“ /passive
Weiter, Weiter (geht einen Moment), Schliessen

Die Eigenschaften des neu installierten Elements aufrufen und das Register Verteilungseinstellungen gemäss dem Bild anpassen.

Anwendung erstellen 2

Dasselbe wird nun mit allen anderen Installationsdateien ebenso gemacht. Die Befehlszeilen für die anderen Programme lauten:
msiexec /I „AppleApplicationSupport64.msi“ TRANSFORMS=“AppleApplicationSupport64.mst“ /passive
msiexec /I „AppleMobileDeviceSupport6464.msi“ TRANSFORMS=AppleMobileDeviceSupport6464.mst /q
msiexec /I „Bonjour64.msi“ TRANSFORMS=Bonjour64.mst /q
msiexec /I „iTunes6464.msi“ TRANSFORMS=iTunes6464.mst /q
msiexec /I „QuickTime.msi“ TRANSFORMS=QuickTime.mst /q

Die erstellten Pakete werden jetzt nicht bereitgestellt, sondern mit einer Tasksequenz verteilt. Diese führt die einzelnen Installationsschritte nacheinander aus. Damit die Pakete aber auf den Verteilpunkten bereitgestellt werden können, müssen sie zuerst verteilt werden! Das geschieht über das Kontextmenu -> Inhalt verteilen.

Erstellen der Tasksequenz für iTunes und QuickTime:

Beispielhaft die Erstellung der Tasksequenz für Quick Time:

Neue Tasksequenz erstellen -> Neue benutzerdefinierte Tasksequenz wählen -> Weiter

Benutzerdefinierte Tasksequenz

Tasksequenzname: Quicktime
Weiter -> Weiter -> Schliessen
Im Kontextmenu vom neu erstellen Element QuickTime Bearbeiten wählen.
Hinzufügen -> Software -> Anwendung installieren

Bei Name Apple Application Support eintragen und bei Folgende Anwendung installieren über den «Sonnenschalter» die Anwendung im Ordner QuickTime auswählen.

Tasksequenz 1

 

Dasselbe für das Programm QuickTime machen.

Tasksequenz 2

Wichtig! Die Installationsreihenfolge der Softwarepakete muss eingehalten werden, sonst funktioniert das Programm nicht.

Für iTunes muss eine weitere Tasksequenz erstellt werden.

Tasksequenz 3

iTunes ist nur für 64 bit Plattformen gedacht, darum muss über das Kontextmenu Eigenschaften das Register Erweitert gewählt werden. Ich benötige in meiner Umgebung das Programm auf Windows 7 und Windows 10 mit 64 Bit Betriebssystem.

Tasksequenz 4

Zum Schluss können über das Kontextmenu die Tasksequenzen bereitgestellt werden.

Weiterführende Links und Quellen

https://social.technet.microsoft.com/Forums/systemcenter/en-US/39eea863-6e59-4a68-a6d9-55449bd9649b/anyone-attempted-to-push-outupgrade-to-itunes-11-using-sccm-software-distribution-or-scup?forum=configmgrswdist

http://www.windows-noob.com/forums/topic/2011-howto-install-itunes-using-sccm/

http://lawrit.lawr.ucdavis.edu/itdocs/it/how-to/deploying-itunes-with-group-policy/view

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*